Zelda

Nach unten

Zelda

Beitrag von Cadic am Di Dez 24, 2013 5:50 am

Steckbrief

Persönliches:

Name: Normal: Zelda Teran
        Als Göttin: Hylia

Rufname: Zelda

Volk: Hylianer

Geschlecht: weiblich

Alter: 17

Herkunft: Wolkenhort

Gesinnung: gut

Religion: Sie ist sehr gläubig. Sie ist in gewisser Weise auch Teil der hylianischen Religion, da sie die sterbliche Wiedergeburt der Göttin Hylia ist.

Charakter: Das erste was an Zelda auffällt ist, dass sie wahnsinnig selbstbewusst ist. Sie setzt immer ihren Kopf durch, und hat selbst die größten Schläger an ihrer Schule unter Kontrolle. Jeder hat Respekt vor ihr, und dessen ist sie sich bewusst. Zelda ist auch ziemlich stur, und wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, setzt sie dies auch durch. Außerdem ist sie ziemlich mutig. Zelda ist in Link verknallt, was eine ihrer Schwächen ist. Denn für ihn würde sie alles tun. Zelda liebt es auf ihrem Wolkenvogel durch die Lüfte zu reiten, dies kann sie jetzt aber nur selten machen, da sie jetzt hauptsächlich im Erdland lebt und nur noch selten den Wolkenhort besucht.

Beruf: Leitet zusammen mit Link den Aufbau von Hyrule.

Familie: Gepora- Gepora ist der Direktor der Ritterschule in Hyrule und Zeldas Vater. Er ist ziemlich förmlich, aber klug. Nach außen hin wirkt er immer gelassen, egal was passiert. Das macht er aber weil er meint dass man in seinem Job keine Gefühle zeigen darf.

          Malia- Malia war Zeldas Mutter, sie starb allerdings als Zelda 3 Jahre alt war. Zelda ähnelt ihr sehr, auch ihr selbstbewusstsein hat sie von ihr geerbt.

Tierbegleiter: 1. Zelda besitzt einen blauen Wolkenvogel. Sie hat ein außergewöhnlich gutes Verhältnis, dies wird nur von Link getoppt.
                  2. Sie hat im Erdland ein Pferd eingefangen. Sie nannte es Laffayette. Er ist dunkelbraun, hat eine schwarze Mähne und einen weißen Stern auf der Stirn.

Aussehen: Zelda ist ziemlich groß und schlank. Sie hat hüftlanges, blondes Haar. Meistens hat sie 2 Strähnen zusammengebunden, diese hängen dann vorne runter. Ihre Augen sind mandelförmig und hellblau. Meistens trägt sie ein rotes Kleid, welches unten gelbe Verzierungen hat. Dazu noch braune Stiefel. Ihre Götteroform unterscheidet sich nicht sehr von Aussehen. Sie trägt dann ein schlichtes, weißes Kleid.

Kleidung: (Wie ist der Kleidungsstil deines Charakters? Was hat sie meistens an? Hat sie eine Rüstung(Von Vollrüstungen ist abzuraten. Wandelnde Blechbüchsen sind im Kampf sehr unpraktisch!)? Mindestens 3 Zeilen!)


Inventar:
-Feder, Tinte und Pergament
-Einen Beutel mit Rubinen(503)
-Die Lyra der Göttin

Waffen:
-Einen Bogen mit Pfeilen und Köcher

Stärken:
-Bogenschießen
-Reiten
-selbstbewusst
-schlau

Schwächen:
-manchmal zu selbstbewusst
-kommt mit ihren Götterkräften noch nicht so ganz zurecht
-voreilig
-oft etwas leichtsinnig

Biographie:
Zelda wurde im Wolkenhort geboren. Ihre Kindheit verlief relativ normal, mit 3 Jahren starb allerdings ihre Mutter an einer Krankheit. Zelda hat allerdings nur noch wenige Erinnerungen an ihre Mutter, da sie da noch ziemlich klein war.
Bereits mit 4 Jahren bekam sie einen Wolkenvogel zugeteilt, was eigentlich ziemlich ungewöhnlich ist, denn normalerweise bekommt man ihn erst im Alter von 6-8 Jahren.
Sie flog viel mit ihm rum, und stellte sich als Naturtalent im Fliegen raus. Allerdings kamen die Luftretter bei ihr ziemlich oft zum Einsatz. Mit 5 Jahren lernte sie Link kennen, und die beiden wurden die dicksten Freunde.
Mit 6 Jahren fingen beide an die Ritterschule zu besuchen. Zelda wurde oft unterstellt dass sie bevorzugt wird aufgrund ihres Vaters. Sie bewies aber dass dies nicht der Fall war.
Sie lernte in der Ritterschule und wurde eine gute Schülerin. Sie blieb weiterhin mit Link befreundet, mit 13 begann sie sich in ihn zu verlieben. Da war es aber nur so eine Art "Verknalltheit". Erst mit 17 wurden ihre Gefühle für ihn richtig ernst.
Oft wollte sie ihm ihre Liebe gestehen, traute sich aber nicht. Als die Vogelreiterzeremonie anstand nahm sie sich vor sie ihm gestehen.
Link gewann die Zeremonie und nach der Zeremonie flogen sie gemeinsam auf ihren Vögeln durch die Lüfte. Zelda gab sich einen Ruck und fing gerade an zu sprechen, als ein schwarzer Wirbelsturm auftauchte und sie und ihren Vogel ins Erdland riss.
Sie gelangte so ins Erdland. Durch den Sturz verlor sie ihr Gedächtnis, und wurde sofort von Monstern angegriffen. Impa rettete sie. Impa klärte Zelda darüber auf dass sie die Wiedergeburt der Göttin Hylia war.
Um ihr Gedächtnis wiederzuerlangen besuchte sie die 2 heiligen Quellen.
Nach einer Weile sah sie auch Link wieder, der versuchte sie zu retten. Allerdings musste sie in die Vergangenheit, um den Todbringer aufzuhalten. Damit Girahim nicht hinterher kam zerstörte Impa das Portal, nachdem sie durchgegangen waren.
So musste Link erst ein anderes Zeitportal erstellen, was er aber schaffte. Impa erklärte ihr währenddessen ihre Bestimmung. Sie musste das Siegel stärken- und dazu musste sie in ewigen Schlaf fallen, bis Link den Todbringer in der Gegenwart entgültig besiegen konnte.
Link kam durch das Zeitportal und Zelda gestand ihm dass sie die sterbliche Wiedergeburt der Göttin Hylia war. Dann begab sie sich in den ewigen Schlaf.
In der Gegenwart wurde sie von Link aufgeweckt, und alles sah nach einem Happy-End aus. Allerdings entführte Girahim sie, um ihre göttlichen Kräfte zu absorbieren und damit den Todbringer wieder zu erwecken.
Link konnte es nicht verhindern, und so entstand der Todbringer wieder. Link konnte ihn allerdings besiegen.
Zelda beschloss im Erdland zu leben und eine neue Zivilisation zu gründen. Link beschloss ihr dabei zu helfen. Ein paar Wolkenhortbewohner entschlossen sich ebenfalls ins Erdland zu ziehen.
avatar
Cadic
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 22.12.13
Alter : 18
Ort : RPG

Benutzerprofil anzeigen http://rpgforum.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten